2.1.2.6 Resorption aus Zäpfchen (Suppositorien)

Die Aufnahme eines Wirkstoffs aus Zäpfchen schwankt sehr stark. Zuverlässige Wirkspiegel lassen sich damit kaum erreichen. Vorteile sind aber, dass der First-pass-Effekt umgangen wird und Zäpfchen auch bei Erbrechen, Schluckunfähigkeit oder Magenunverträglichkeit sowie bei Kleinkindern anwendbar sind.
Für diesen Artikel müssen Sie eines der Abonnements Monatsabo Digital, Jahresabo Digital oder 1 Jahr Digitalzugriff besitzen. Sollten Sie Abonnent sein, melden Sie sich bitte an.