22.6 Lincosamide

Einziger Vertreter dieser Gruppe ist Clindamycin. Es hemmt wie Makrolide die Eiweißsynthese in Bakterien und wirkt bakteriostatisch. Clindamycin kann oral und parenteral verabreicht werden. Nebenwirkungen/Kontraindikationen: U. a. sind Magen-Darm-Störungen, Hautreaktionen, Blutbildveränderungen und ein Anstieg von Leberenzymen möglich. Vorsicht bei Leberfunktionsstörungen, Magen-Darm-Erkrankungen. Nicht bei Myasthenia gravis anwenden. Wechselwirkungen: Nicht zusammen mit Makroliden anwenden (gegenseitige Abschwächung der […]
Für diesen Artikel müssen Sie eines der Abonnements Monatsabo Digital, Jahresabo Digital oder 1 Jahr Digitalzugriff besitzen. Sollten Sie Abonnent sein, melden Sie sich bitte an.