4.6.3 Subkutane Injektion

Besonders gut geeignet für subkutane Injektionen sind die Bauchdecke (mindestens 5 cm Abstand zum Nabel) sowie die Außenseiten von Oberschenkeln und Oberarmen (Abb. 4.6.3.1). Die Gefahr, versehentlich ein Blutgefäß zu treffen, ist hier sehr gering. Es muss daher vor dem Abdrücken der Injektion kein Aspirationsversuch (= Test, ob durch Ziehen am Stempel Blut angesaugt wird) vorgenommen […]
Für diesen Artikel müssen Sie eines der Abonnements Monatsabo Digital, Jahresabo Digital oder 1 Jahr Digitalzugriff besitzen. Sollten Sie Abonnent sein, melden Sie sich bitte an.