1.6 Darreichungsform

Die Applikationsform (Darreichungsform) wird hauptsächlich davon bestimmt, welcher Applikationsweg (→ 1.7) für ein Arzneimittel vorgesehen ist. Zu den festen Arzneiformen gehören: Tabletten: gepresstes Pulver; für orale und vaginale Anwendung. Kapseln: harte oder weiche Hülle aus Gelatine um eine feste oder flüssige Wirksubstanz; zum Schlucken, Zerbeißen oder für vaginale Anwendung. Dragees: Tabletten mit Zuckerüberzug und ggf. zusätzlichem […]
Für diesen Artikel müssen Sie eines der Abonnements Monatsabo Digital, Jahresabo Digital oder 1 Jahr Digitalzugriff besitzen. Sollten Sie Abonnent sein, melden Sie sich bitte an.