11.4.1 Vitamin-K-Antagonisten (VKAs, Cumarine)

In Deutschland wird traditionell vorwiegend Phenprocoumon verwendet, in den USA Warfarin. Die nachfolgende Beschreibung konzentriert sich auf Phenprocoumon. Eigenschaften: Da die Wirkung der VKAs darauf beruht, dass sie die Synthese von Gerinnungsfaktoren hemmen, macht sich die Gerinnungshemmung erst nach 1 bis 3 Tagen bemerkbar, nach dem die im Blut noch vorhandenen Gerinnungsfaktoren verbraucht sind. Der […]
Für diesen Artikel müssen Sie eines der Abonnements Monatsabo Digital, Jahresabo Digital oder 1 Jahr Digitalzugriff besitzen. Sollten Sie Abonnent sein, melden Sie sich bitte an.