20.1 Glukokortikosteroide

Die landläufige Bezeichnung für Glukokortikosteroide ist „Cortison“. Cortison ist eine Form des vom Körper in der Nebennierenrinde gebildeten Hormons Cortisol. Cortisol wird auch als Hydrocortison bezeichnet. Eine der wichtigsten Wirkungen von Cortisol im Körper ist die Förderung der Glukoneogenese (Neubildung von Glukose) in der Leber. Glukose wird z. B. in einer Stresssituation benötigt. Cortisol ist […]
Für diesen Artikel müssen Sie eines der Abonnements Monatsabo Digital, Jahresabo Digital oder 1 Jahr Digitalzugriff besitzen. Sollten Sie Abonnent sein, melden Sie sich bitte an.