13.2.3.2 Glinide: Nateglinid, Repaglinid

Eigenschaften: Glinide unterscheiden sich zwar chemisch von Sulfonylharnstoffen, wirken aber ähnlich. Da die Wirkung schneller einsetzt, können sie kurz vor einer Mahlzeit genommen werden und verringern die Blutzuckerspitzen. Die Gefahr von Hypoglykämien ist geringer als bei Sulfonylharnstoffen. Glinide sind nur noch in medizinisch begründeten Fällen bei Niereninsuffizienz zulasten der GKV verordnungsfähig.
Für diesen Artikel müssen Sie eines der Abonnements Monatsabo Digital, Jahresabo Digital oder 1 Jahr Digitalzugriff besitzen. Sollten Sie Abonnent sein, melden Sie sich bitte an.