16 Mittel bei Parkinsonsyndrom

Als Parkinsonsyndrom wird das gemeinsame Auftreten folgender 4 Leitsymptome bezeichnet: (1) Rigor (Muskelstarre), (2) Bradykinese (verlangsamte Bewegungen), die zur Akinese (Bewegungslosigkeit) fortschreiten kann, (3) Tremor (Muskelzittern) und (4) posturale Instabilität (unsicherer Stand). Der Gang ist kleinschrittig und die Haltung nach vorne gebeugt. Ferner treten vegetative Symptome auf wie vermehrter Speichelfluss, erhöhte Talgproduktion (Salbengesicht), Blasenfunktionsstörungen sowie […]
Für diesen Artikel müssen Sie eines der Abonnements Monatsabo Digital, Jahresabo Digital oder 1 Jahr Digitalzugriff besitzen. Sollten Sie Abonnent sein, melden Sie sich bitte an.