5.2 Nutzen-Risiko-Verhältnis

Von dem Pharmakologen Gustav Kuschinsky (1904–1992) stammt der Satz: „Ein Arzneimittel, von dem behauptet wird, dass es keine Nebenwirkungen habe, steht im dringenden Verdacht, auch keine Hauptwirkung zu haben.“ Das heißt im Umkehrschluss: Wenn ein Medikament wirksam ist, hat es sehr wahrscheinlich auch Nebenwirkungen. Ob eine bestimmte Nebenwirkung für den Patienten akzeptabel ist, hängt vom […]
Für diesen Artikel müssen Sie eines der Abonnements Monatsabo Digital, Jahresabo Digital oder 1 Jahr Digitalzugriff besitzen. Sollten Sie Abonnent sein, melden Sie sich bitte an.