14.4.1 Benzodiazepine

Folgende Benzodiazepine (→ 14.3) sind bei Schlafstörungen im Einsatz: kurzwirksam: Brotizolam, Midazolam, Triazolam;  mittellangwirksam: Lormetazepam, Oxazepam, Temazepam;  langwirksam: Flunitrazepam, Flurazepam, Nitrazepam. Grundsätzlich eignen sich kurzwirksame Wirkstoffe besser bei Einschlafstörungen, mittellangwirksame bei Durchschlafstörungen. Langwirksame Substanzen haben den Nachteil, dass sie auch noch am folgenden Tag wirken (Hang over).
Für diesen Artikel müssen Sie eines der Abonnements Monatsabo Digital, Jahresabo Digital oder 1 Jahr Digitalzugriff besitzen. Sollten Sie Abonnent sein, melden Sie sich bitte an.