2.1.2.2 Resorption nach bukkaler, sublingualer, intranasaler oder konjunktivaler Gabe

Über diese Schleimhäute wird eine Reihe von Arzneistoffen sehr schnell resorbiert. Das kann sowohl für eine örtliche (topische) als auch für eine im ganzen Körper wirkende (systemische) Behandlung genutzt werden. Es tritt kein First-pass-Effekt auf. Beispiele für die örtliche Anwendung sind abschwellende Nasentropfen sowie Mittel zur Erweiterung oder Verengung der Pupillen. Wegen der guten Resorption […]
Für diesen Artikel müssen Sie eines der Abonnements Monatsabo Digital, Jahresabo Digital oder 1 Jahr Digitalzugriff besitzen. Sollten Sie Abonnent sein, melden Sie sich bitte an.